Auftraggeber-Informationen

 

 

Kunden profitieren doppelt!

Gemäß § 164 SGB IX sind Arbeitgeber verpflichtet mindestens 5 % ihrer Arbeitsplätze mit Menschen mit Assistenzbedarf zu besetzen.

Wird diese Quote nicht erfüllt, müssen Unternehmen eine Ausgleichsabgabe zahlen. Diese Abgabe dient dazu, die Integration von Menschen mit Assistenzbedarf in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu fördern und finanzielle Mittel für deren Unterstützung bereitzustellen.

Jedoch ist es möglich, 50 % des auf die Arbeitsleistung entfallenden Rechnungsbetrags von anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen auf die Ausgleichsabgabe anzurechnen. Diese Regelung unterstützt die wirtschaftliche Teilhabe von Menschen mit Assistenzbedarf.

Anhand dieses Beispiels lassen sich neben den genannten sozialen Aspekten die monetären Vorteile zeigen:

Angenommen, ein Unternehmen mit 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern müsste gemäß der gesetzlichen Vorgabe drei Arbeitsplätze für schwerbehinderte Menschen einrichten. Kann kein Arbeitsplatz für einen Menschen mit Assistenzbedarf eingerichtet werden, wäre eine Ausgleichsabgabe von 9.360 € pro Jahr zu entrichten (3.120 € pro nicht besetztem Pflichtplatz). Dieses Unternehmen beauftragt die Werkstätten Gottessegen nun mit folgendem Auftragsvolumen:

Netto-Auftragsvolumen (AV) 20.000 €
Materialanteil 5.000 €
Arbeitsleistung (AL) 15.000 €
– Absetzungsbetrag (4% vom AV) 600 €
berücksichtigungsfähige AL (bAL) 14.400 €
Anrechnungsbetrag (50% der bAL) 7.200 €
   

Somit wird die Ausgleichsabgabe von 9.360 € um 7.200 € reduziert.

Ein weiterer monetärer Vorteil ist die steuerliche Anerkennung der Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Aufgrund der Anerkennung der Finanzbehörden der Gemeinnützigkeit von Werkstätten, gilt für ihre Leistungen der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von 7 %.

Unser Leistungsspektrum für Auftraggeber umfasst:

  • vielfältige Montagearbeiten
  • Holzarbeiten
  • Siebdruck
  • Konfektionierung und Verpackung verschiedener Produkte
  • Sonderpaletten aus Holz
  • Bienenwachskerzen
  • Papier- und Kartonagenprodukte
  • Wäscherei für gewerbliche Kunden
  • Handgewebte Stoffe
  • Metallbearbeitung
  • Backwaren, Säfte und Gemüse
  • Landschaftspflege
  • Kunstgewerbliche Produkte
  • … u.v.m.

Qualität der Arbeit: Ständige Überprüfung und Verbesserung

Beste Qualität zu marktgerechten Preisen zu liefern, dabei die Menschen, die uns anvertraut sind, nicht zu vergessen, und trotzdem termintreu zu fertigen:
Das sind die Herausforderungen, denen wir uns stellen. In einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess reflektieren wir unser Aufgaben und unser Selbstverständnis. Wir suchen und finden Möglichkeiten, um unsere Arbeit permanent an die sich ändernden Rahmenbedingungen anzupassen.
Für unsere Kunden, für die bei uns beschäftigten Menschen und für unsere Mitarbeiter.

Individuelle Fertigung oder Massenproduktion?

Die Kundenaufträge, die in den Werkstätten Gottessegen bearbeitet werden, sind sehr vielfältig. Von der individuellen Schmuckverpackung edler Schreibgeräte bis zur Verpackung von Montagesets reicht das Spektrum. Und durch den entsprechenden Bau von Vorrichtungen können die Menschen mit Behinderung ihren Beitrag zur Erfüllung der Kundenwünsche leisten. Darüber hinaus arbeiten die Werkstätten Gottessegen mit anderen Werkstätten aus der Region zusammen, so dass auch sehr umfangreiche Aufträge realisiert werden können.

Und was können wir für Sie tun?

Sie möchten Kleinteile verpacken lassen?
Für solche Arbeiten lassen sich keine generellen Stunden- oder Stückpreise festlegen. Um einen fairen und für den Kunden akzeptablen Preis zu ermitteln, übernehmen die Werkstätten Gottessegen einen Probeauftrag. Dabei können die notwendigen Vorrichtungen getestet werden, die benötigte Arbeitszeit und somit Lieferzeit ermittelt werden und durch den Kunden die Qualität der Arbeit überprüft werden.

Umfangreiche Aufträgen werden häufig von mehreren Gruppen innerhalb der Werkstätten erledigt. Sie als Kunde merken davon nichts, denn Sie haben auch weiterhin nur einen Ansprechpartner.

Hauptwerkstatt Dortmund

Hauptwerkstatt:
Kobbendelle 40
44229 Dortmund (Kirchhörde)
Tel.: 0231 9738-0

Mosterei:
Auf dem Schnee 143
44227 Dortmund
Tel.: 0231 770014

Werkstattladen:
Kirchhörder Berg 5
44229 Dortmund
Tel.: 0231 79787695

Zweigwerkstatt Bochum

Schmiedestraße 33
44866 Bochum-Günnigfeld
Tel.: 02327 9875-0

Zweigwerkstatt Dortmund

Ellinghauser Straße 219
44359 Dortmund
Telefon 0231 3955490-11